Portrait

MentAge bedeutet Arbeit im Team bei klar geregelten Kompetenzen und Verantwortlichkeiten. Die Mitarbeiter vertreten verschiedene Disziplinen und bringen ihre Sichtweisen ein: Medizin, Psychologie und Gerontologie.

Prof. Dr. med. Gabriela Stoppe

ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie Spez. Alterspsychiatrie und Alterspsychotherapie. Sie will nach 30 Jahren in der klinischen Medizin, davon 19 Jahre in leitender Funktion an den Psychiatrischen Universitätskliniken in Göttingen und Basel, Ihre Erfahrungen in die ambulante Versorgung einbringen. Sie hat vor mehr al 20 Jahren am Universitätsklinikum Göttingen die Gedächtnissprechstunde/Memory Clinic begründet. Sie ist vielfach engagiert und vernetzt – national und international – und hat mehrere Bücher, vor allem zu Demenz und Depression, herausgegeben. Mit innovativen Konzepten will sie die Versorgung psychisch kranker alter Menschen verbessern. Im letzten Jahr gehörte sie zu den ExpertInnen im Zukunftsdialog der deutschen Bundeskanzlerin.                   Näheres zu ihrer Person findet sich auf Ihrer persönlichen Website.

 

Lucas Wolski, M. Sc.

ist (Psycho-) Gerontologe. Er studierte an der Universität Erlangen-Nürnberg Pädagogik, Soziologie, Psychologie und schloss den Master of Science in Gerontologie im Jahr 2012 ab. Während seines Studiums setzte er sich mit den Auswirkungen altersbedingter sensorischer Veränderungen auf das psychische Wohlbefinden auseinander. Seit 2013 liegt sein Schwerpunkt im Bereich der neuropsychologischen Diagnostik degenerativer Erkrankungen, der Persönlichkeitsdiagnostik als auch der Beratung. Sein wissenschaftlicher Fokus umfasst den Bereich pathologischer Abweichungen sensorischer Wahrnehmung (Sehen, Hören) und den damit einhergehenden Veränderungen auf die physiologischen und psychologischen Mechanismen im Alter. Publikationen können unter Researchgate eingesehen werden.

 

Nina Wehran, Dipl.-Psych.

ist eidgenössisch anerkannte Psychologische Psychotherapeutin mit der Fachkunde in kognitiver Verhaltenstherapie sowie Zusatzqualifikationen für Gruppenpsychotherapie und Entspannungsverfahren. Nach dem Studium der Psychologie an der Universität Freiburg (D), absolvierte Sie eine 5-jährige postgraduale Psychotherapieausbildung, welche sie im April 2019 abschloss. Nach 2-jähriger Tätigkeit in der Fachklinik St. Georg in Bad Dürrheim (Psychiatrie, Psychotherapie und psychosomatische Medizin), ist sie seit Mai 2015 als delegierte Psychotherapeutin in Basel tätig, seit August 2019 bei MentAge. Sie bietet Psychotherapie für alle Altersgruppen des Erwachsenenalters an. Methodische Schwerpunkte ihrer Arbeit sind CBASP – Cognitve Behavioral Analysis System of Psychotherapy zur Behandlung chronischer Depression, achtsamkeits- und akzeptanzbasierte Verfahren wie die Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT), sowie schematherapeutische Interventionen. Ihr spezielles Interesse gilt der Behandlung episodischer und chronischer Depressionen, Stresserkrankungen (Burnout, psychosomatische Beschwerden) und Persönlichkeitsstörungen. Sie arbeitet aber im ganzen Spektrum psychischer Erkrankungen.

 

Simona Aufrichtig, M. Sc.

ist eidgenössisch anerkannte Psychologische Psychotherapeutin (tbc).